> > > Advent und Weihnachten in Thüringen

Erleben Sie den Erleben Sie den
Erfurter Weihnachtsmarkt

Historischer Weihnachtsmarkt Historischer Weihnachtsmarkt
auf der Wartburg

Idyllische Idyllische
Weimarer Weihnacht

javascript:void(0);
/~/media/EBB722E190A24D2D8F8E8A7F745CE875.jpg
activeSlide-green
javascript:void(0);
/~/media/D398EB20DB5A403E96715F920CF077AE.jpg
activeSlide-green
javascript:void(0);
/~/media/FCB2B6B5594D4AD98F7D9B2F3E67782A.jpg
activeSlide-green

Stimmungsvolle Adventszeit in Thüringen

Entdecken Sie weihnachtliche Superlative

Entdecken Sie mit Ihrer Familie Thüringen zur Adventszeit. Ein Wochenende auf den stimmungsvollen Weihnachtsmärkten oder ein Rundum-sorglos-Angebot der Jugendherbergen - wir bieten Ihnen für Ihre individuelle Weihnachtsreise das ideale Angebot. Lassen Sie sich inspirieren!

 

Weihnachtsmärkte in Thüringen

 

Die Metropole der hiesigen Weihnachtsmärkte ist zweifelsohne der Erfurter Weihnachtsmarkt, inmitten der historischen Altstadt und überragt vom beleuchteten Ensemble aus Erfurter St. Marien Dom und der St. Severi Kirche. Er gilt nicht nur als größter Weihnachtsmarkt Thüringens, sondern auch als einer der schönsten bundesweit.

 

Der wohl längste Weihnachtsmarkt Deutschlands befindet sich ebenfalls in Thüringen: Auf knapp 8 Kilometern Länge schlängelt sich "Das Weihnachtstal" - der Weihnachtsmarkt durch das romantische Mühltal nahe Eisenberg. Historische Mühlen, eindrucksvolle Landschaften sowie eine inszenierte Weihnachtstal-Parade sprechen dabei für sich.

 

Wissen Sie wo der erste öffentliche Weihnachtsbaum Deutschlands stand? Am Weihnachtsabend vor 200 Jahren hat der Verleger und Hofbuchhändler Hoffmann (dessen Buchhandlung man heute noch in der Schillerstraße findet) auf dem Weimarer Marktplatz einen geschmückten Weihnachtsbaum öffentlich für arme Kinder aufgestellt. Dies war der erste Weihnachtsbaum im deutschsprachigen Raum. Heute ist es rund um den Erdball eine schöne Tradition, zum Zeichen eines friedvollen Weihnachtsfestes, einen Christbaum an öffentlichen Plätzen aufzustellen. Und wo dichtete Johannes Falk das bekannte Weihnachtslied „O du Fröhliche“? Natürlich in Weimar!

 

Historisch geht es auf der wohl bekanntesten Burg Thüringens und gleichzeitig Wahrzeichen der Stadt Eisenach – der Wartburg – zu. Seit 1999 gehört sie zu den ausgewählten Stätten des UNESCO-Welterbes. Hier findet jedes Jahr an den Adventswochenenden der historische Weihnachtsmarkt statt, der die Besucher mit traditionellem Handwerk und weihnachtlichen Klängen verzaubert. Kerzenzieher, Glasbläser, Seifensieder, Steinmetze und fahrende Händler bieten ihre Waren an. Musikanten, Märchenerzähler und Puppenspieler sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Auch kulinarisch hat der Weihnachtsmarkt viel zu bieten: Zuckerbäckereien, Naschwerk, Bratäpfel, Honig, Glühwein, Met und vieles mehr. Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt jeweils von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr.