> > > Luther 2017 - 500 Jahre Reformation

javascript:void(0);
/~/media/C383680A06414D64B207DB26206D9F1C.jpg
activeSlide-green
javascript:void(0);
/~/media/F03F1D3FB3E54563BE478D12DB140242.jpg
activeSlide-green
javascript:void(0);
/~/media/E728F35601394254933698CBE0EF4E1B.jpg
activeSlide-green

Undercover - Revolution im (Hoch-)Bett

Mit den Jugendherbergen Luther als Reformator entdecken

Glaubensfragen, Wertediskussion, Reformation - im Jahr 2016 so topaktuell wie vor 500 Jahren. Gerade junge Menschen müssen Werte hinterfragen und gegebenenfalls neu interpretieren. Die Jugendherbergen stehen ihnen dazu im Jubiläumsjahr mit besonderen Angeboten offen: von einer Wanderausstellung bis hin zu besonderen Programmen oder schlicht als preiswerte Unterkunft für ihr eigenes Programm, ihren eigenen Erkenntnisweg, ihren Weg zum Glauben.

 

Wer sich dem Thema Reformation widmen möchte, für den haben sich die Jugendherbergen in Thüringen, dem Kernland der Reformation, knapp 20 abwechslungsreiche Angebote für Klassenfahrten entwickelt. Diese sind grundsätzlich auch ähnlich für andere Zielgruppen wie Familien übertrag- und buchbar. Die meisten, sechs an der Zahl, gibt es in Eisennach. Dass das Leben von „Juncker Jörg“ schon fast Geheimagenten-Qualität aufwies, das kann man hier unter anderem lernen. Um in die Kommunikation der damalige Zeit einzusteigen erfährt man auch einiges über Lutherdeutsch oder Kalligrafie. Die Kommunikation war zu Luthers Zeiten noch ganz anders als zurzeit der Generation Y und Z. Sie spielte jedoch gerade in Glaubensfragen eine zentrale Rolle. Das Wort war damals wie heute bedeutsam und „im Anfang“. In diesem Kontext steht auch die Wanderausstellung des Pressenetzwerks für Jugendthemen e.V. „Hier steh ich und wo stehst du?“. Sie ist in verschiedenen Jugendherbergen als Anregung zu sehen. Sie zeigt verschiedene junge Menschen aus aller Welt und ihre Ideen zum Reformator.

 

Um Digital Natives & Co diese begreiflich zu machen, können sie an Originalschauplätzen selbst Erfahrungen sammeln. Zum Beispiel in Weimar oder auch am Drehort des aktuellen Luther-Films, in Mühlhausen oder in der Jugendherberge „Wasserburg“ Heldrungen, wo Luthers Freund, Thomas Müntzer, einst hinter dicken Mauern inhaftiert war. Eigene Castings, persönliche Filmchen und Storyboards aus dem Leben sind mit dem Smartphone (fast) überall machbar. Auch Weggefährten Luthers wie Lucas Cranach oder benannter Thomas Müntzer können dazu als Inspiration dienen.

 

Die App “Luther to go“ dient den jungen Reisenden auch in Sachen Jugendherbergen als Leitfaden für unterwegs. Oder das Internet, wo Suchende eine Auswahl der Jugendherbergen, die sie auf ihrem spirituellen Weg begleiten, gebündelt und leicht finden: http://lutherweg.jugendherberge.de/

 

In den Jugendherbergen am Lutherweg können sie als Pilger bequem und günstig übernachten. Die ansonsten nötige, sehr preiswerte DJH-Mitgliedschaft kann dabei durch den Pilgerausweis ersetzt werden. Die Jugendherbergen in Thüringen und den angrenzenden Bundesländern laden sie ein, ihre Akkus aufzutanken, damit sie gestärkt in den nächsten Pilgertag starten können.

Hintergrundinfo - Originalschauplatz Jugendherberge: Jugendherberge „Wasserburg“ Heldrungen: hier war Thomas Müntzer inhaftiert. 

Wanderausstellung zum „Friedenslauf von Rom 2017“ von Marian Kretschmer

Termine der Ausstellung:
  • 1. April bis 4. Mai 2017 Jugendherbergen Erfurt und Eisenach
  • Ende April bis Mitte Mai 2017 Rom, Hotel des Vatikans
  • 5. Mai bis 30. Juni 2017 Jugendherberge Ilmenau

Einen Katalog zur Ausstellung gibt es hier:

 

Die Ausstellung wird von der renommierten Chemnitzer „Galerie Schmidt-Rottluff“ betreut. 

 

Der „Friedenslauf von Rom“ startet am 23. April in Rom, ist am 4. Mai in Eisenach – Erfurt und endet am 8. Mai 2017 in Wittenberg.