> > > Jugendherbergen in Thüringen verteidigten erfolgre...

Jugendherbergen in Thüringen verteidigten erfolgreich ServiceQualität Stufe II

Jugendherbergen in Thüringen verteidigten erfolgreich ServiceQualität Stufe II

Zum zweiten Mal in Folge erhielten die Jugendherbergen in Lauterbach, Ilmenau, Mühlhausen, Plothen, Tambach-Dietharz sowie die vier Weimar Häuser „Germania“, „Am Poseckschen Garten“, „Am Ettersberg“ und „Maxim Gorki“ das ServiceQualitätszeichen II im Kompetenzzentrum der DEHOGA-Thüringen e.V. in Erfurt.

 

 

 

Die Qualität der Dienstleistungen in den Thüringer Jugendherbergen ist von ausschlaggebender Bedeutung im Wettbewerb der Jugendunterkünfte. Die Gäste der Jugendherbergen sollen sich daher rundum wohlfühlen.

Das aus dem ehemaligen ServiceQualität „Q2“ Zeichen hervorgegangene ServiceQualitätszeichen Deutschland, ist eine Vereinheitlichung der Bewertung der Qualität in Hotels, Pensionen, Jugendherbergen, Gasthäusern etc.

Als sehr zielführend und gleichzeitig bundesweit einzigartig, wirkt sich dabei die enge Kooperation des DEHOGA Thüringen mit dem Deutschen Jugendherbergswerk Landesverband Thüringen e.V. aus.

Inhaltlich setzt sich die ServiceQualität folgende Ziele:

  • Kreation, Förderung und Kommunikation eines einheitlichen Qualitäts-Standards
  • Steigerung des Qualitäts-Bewusstseins
  • Förderung der Zusammenarbeit zwischen Dienstleistungsbetrieben
  • Verbesserung der Mitarbeiterfreundlichkeit und Kundenbindung
  • Verbesserung des Preis-/Leistungsverhältnisses

 

Es bietet nicht nur den Betrieben enorme Vorteile, sondern vielmehr auch dem Gast, der nun einheitliche Kriterien für seine Wahl als Besucher hat. Diese Kernkompetenzen zeichnen die Jugendherbergen in Thüringen aus. Die Attraktivität der Jugendherbergen in Thüringen ist für die Leiterinnen und Leiter in den Einrichtungen, Ansporn ihr Profil weiter für die kleinen und großen Gäste zu stärken und auszubauen.