Deutsches Jugendherbergswerk ehrt Karola Hunstock

DJH-Lvb. Thüringen e.V. würdigte verdienstvolles Ehrenamt mit Ehrennadel

Ehrung Karola Hunstock

Am 28. November ehrte der Vorsitzende des DJH Landesverbandes Thüringen e.V., Siegfried Wetzel, im Nakundu-Saal der Jugendherberge „Urwald-Life-Camp“ Lauterbach Frau Karola Hunstock mit der Bronzenen Ehrennadel des Deutschen Jugendherbergswerks für ihre Verdienste. Er bedankte sich damit „für ihr herausragendes Engagement zum Wohl der Jugendherberge Lauterbach“, so Wetzel.

 

 

Die Jugendherberge am Harsberg, besser bekannt als das „Urwald-Life-Camp“ gilt heute als „Flaggschiff“ der Jugendherbergen in Thüringen sowie auch deutschlandweit. 1998 kam der ehemalige Fliegerhorst zur zivilen Nutzung als Jugendherberge ins Gespräch. Eng verbunden mit der „Karriere“ der Jugendherberge ist die aus dem Wartburgkreis stammende Karola Hunstock.

Als Leiterin der Verwaltungsgemeinschaft Hainich-Werratal unterstützt sie das Vorhaben seit Anfang an und nunmehr gut 15 Jahren hervorragend. Die sehr gute Vernetzung von Karola Hunstock trug einen wesentlichen Teil zum Erfolg des Projektes bei. Acht Parteien bzw. Gruppierungen sitzen im Wartburg-Kreistag, etwas mehr als heute im Bundestag. Es hieß alle gut unter einem Hut zu bringen, was Frau Hunstock als Vorsitzende durch Überzeugungskraft, Engagement und hohe Akzeptanz über Parteigrenzen hinaus gelang.

 

Dass ihr das Vorhaben am Harsberg offenbar ans Herz wuchs, zeigt die Tatsache, dass sie als Vorsitzende im eigens gegründeten „Förderverein der Jugendherberge am Harsberg“ ehrenamtlich aktiv wurde. Der Verein entstand vor rund fünfzehn Jahren, Sie sei eine „Befürworterin der ersten Stunde“, so Herbergsleiterin Jacqueline Harting, „die unermüdlich unterstützt, Ideen sammelt, weiß, woran das Haus arbeitet und auch unser neues Projekt der Schlaf-Fässer mit initiiert und befördert hat.“ Frau Hunstock habe sich nicht zuletzt um die wichtige Asphaltierung der Wege auf dem Gelände der Jugendherberge gekümmert, wofür sie das notwendige Geld über ihr Netzwerk akquirierte. Die begeisterte Oma vertritt zudem seit Jahren auch als Delegierte des DJH-Landesverbandes Thüringen e.V. die Interessen der gut 33.000 Mitglieder vor Ort.